50 Gründe, warum Frauen nicht mit Männern zusammenleben können

1. Männer sehen in Strumpfhosen lächerlich aus.
2. Männer sind nur gemeinsam stark.
3. Männer haben Angst vor Schwulen.
4. Männer haben nie Schnupfen, sondern eine Virusgrippe, nie Kopfschmerzen, sondern einen Gehirntumor.
5. Männern wachsen Haare aus der Nase und aus den Ohren.
6. Männer können keinen Orgasmus vortäuschen.
7. Männer sehen am liebsten Westernfilme, aber sie haben Angst vor Pferden.
8. Männer glauben neuerdings, dass Größe keine entscheidende Rolle mehr spielt.
9. Männer kann man nicht vergewaltigen.
10. Männer können keine Kritik vertragen, am allerwenigsten an ihren Unterhosen.
11. Männer im Auto: Sie sind erbärmliche Beifahrer, weil sie keine Karten lesen wollen und meinen, immer alles besser zu können. Wenn sie dann selbst am Steuer sitzen, werden sie einen Kopf größer, rasen los, und wenn man ganz viel Pech hat, bekommt man ein Auto zurück, das gar nicht mehr wie eins aussieht.
12. Verheiratete Männer werden fett, unverheiratete auch.
13. Männern fehlt der Soul, deshalb sind Frauen die besseren DJs.
14. Männer lesen keine Bücher.
15. Männer können nichts allein, nicht einmal sich richtig anziehen.
16. Männer haben Angst, impotent zu werden, wenn sie einen Putzlappen anfassen.
17. Männer haben Angst, schwul zu werden, wenn sie sich die Haare fönen.
18. Männer zeigen sich empört, wenn man über sie redet, aber wirklich sauer sind sie erst, wenn man nicht über sie redet.
19. Sogar kleine Männer pinkeln im Stehen; treffen tun auch die großen nicht.
20. Männer sind immer müde, denn kleine Jungs schlafen weniger als kleine Mädchen. Das müssen sie nachholen, wenn sie groß sind.
21. Männer fühlen sich immer noch als Beschützer, wissen aber nicht, was sie im Ernstfall zu tun haben.
22. Männer sind eifersüchtig auf ihre Kinder.
23. Männer finden eine Rolex nur an sich selbst gut.
24. Männer fassen sich ständig in den Schritt.
25. Männer stehen auf Claudia Schiffer.
26. Männer schwitzen im Sitzen.
27. Männer fallen auf Transvestiten rein.
28. Männer können nicht einkaufen. Selbst wenn man sie mit einem detaillierten Einkaufszettel ausstattet, erlebt man Überraschungen: Nescafe, hartes Toilettenpapier, acht Kilo gammelige Mören (Sonderangebot). Niemals Blumen (die standen nicht auf dem Zettel).
29. Männer lesen auf dem Klo stundenlang die Tageszeitung, welche nach der Sitzung nicht mehr zu gebrauchen ist.
30. Männer tragen immer öfter Ohrringe.
31. Männer glauben, dass große Brillanten ordinär sind.
32. Männer sind korrupt: Für einen guten Auftritt würden sie ihre Großmutter verkaufen. Oder ihre Frau verraten.
33. Männer haben kein Selbstbewußtsein, sonst würden sie nicht dauernd sagen: "Du bist zu gut für mich."
34. Seitdem Männer nicht mehr auf die Jagd gehen, um Frau und Familie zu ernähren oder fit zu bleiben, müssen sie Fußball spielen. Das stärkt sie - aber niemand wird davon richtig satt.
35. Männer haben nichts im Kopf. Das glauben Sie nicht? Stellen Sie ihnen die Testfrage: "Was denkst du gerade?"
36. Männer glauben an den G-Punkt.
37. Männer hoffen auf Potenzmittel und Haarwuchsmittel.
38. Männer glauben, sie würden vom Sterilisieren impotent.
39. Männer brauchen keinen Arzt, sie brauchen Mutti.
40. Männer können nichts für sich behalten. Wenn sie eine Frau betrügen, vertrauen sie ihr das gern an, denn: "Ich habe keine Geheimnisse vor dir." Dabei wollen sie nicht das verlorene Vertrauen wiederaufbauen, sondern Vergebung: Nichts belastet so sehr wie ein schlechtes Gewissen.
41. Männer wollen heiraten.
42. Wenn sie das Abseits vor ihm erkennt, ist der Abend gelaufen: Bei einer Fußball-WM sitzen dreißig Millionen Bundestrainer vor dem Fernseher.
43. Männer schnarchen.
44. Männer halten sich für durchtrainiert.
45. Männer sind nie gestresst, sie werden "dringend gebraucht".
46. Männer sind immer für ihre Kinder da, es sei denn, die Kleinen sind wach.
47. Männer begreifen Werner Schreyer, den Mann aus der Boss-Reklame, nicht.
48. Männer glauben an den Weißen Riesen und viele andere Wunder.
49. Männer kommen nie, wenn sie sollen.
50. Männer weinen immer an der falschen Stelle.
24.4.07 12:44
 


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Nadine (25.4.07 11:17)
herrlich, hab mich mal wieder köstlich amüsiert, über die männlichen Wesen dieser Welt, stimmt aber! So sin se halt.


Marina (25.4.07 11:32)
ja, allerdings

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen




Gratis bloggen bei
myblog.de